TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Römisches Recht - Rosenberger, Heinrich Heinz J. (3/25)
Rommel, Otto Ronacher, Hans Günther

Ronacher, Theater


Ronacher ("Etablissement Ronacher"), Theater in Wien 1, 1871/72 von F. Fellner dem Älteren erbaut, von H. Laube als Wiener Stadttheater geführt. 1884 abgebrannt, 1887/88 von F. Fellner dem Jüngeren und H. Helmer im Auftrag von Anton Ronacher zu einem "Concert- und Ballhaus" umgebaut; 1888 als "Etablissement Ronacher" eröffnet, ab 1891 ständiger Theaterbetrieb (Revuen, Varieté); 1945-55 Spielstätte für das in den letzten Kriegstagen ausgebrannte Burgtheater, danach wieder Varieté-Betrieb; 1960-76 ORF- und Studioproduktionen, seit 1987 im Verband der Vereinigte Bühnen Wien Ges. m. b. H.; 1988 Wiedereröffnung mit dem Musical "Cats", 1991-93 generalsaniert.


Literatur: H. Ihlau, Das Ronacher als Varietétheater, Dissertation, Wien 1978; L. E. Seelig, Ronacher. Geschichte eines Hauses, 1986; G. Eberstaller, Ronacher. Ein Theater seiner Zeit, 1993.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion