TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Medelsky, Lotte verehelichte Krauspe, eigentlich Caroline - Meisel, Heribert (15/25)
Meindl, Konrad MeinhardII., Graf von Tirol als Graf von Görz Meinhard IV.

Meinhard I., Graf von Tirol als Graf von Görz Meinhard III.


© Copyright

Graf Meinhard I. von Tirol. Stich, 18. Jh.



Meinhard I., Graf von Tirol (als Graf von Görz Meinhard III.), * um 1200/05,  Januar/Februar 1258, Graf von Görz und Tirol; Vater von Meinhard II. Ab 1232 Herr der Görzer Besitzungen, belehnte 1237 seinen Schwiegervater Albert III. von Tirol mit seinem Besitz (verheiratet mit Alberts Tochter Adelheid), war 1248-50 Reichshauptmann in Steiermark und Krain, 1250 auch in Österreich. Musste 1252 im Vertrag von Lieserhofen Besitzungen (Lienz) als Lehen vom Salzburger Erzbischof Philipp nehmen und seine Söhne als Geiseln stellen. Nach dem Tod von Albert III. 1253 teilten Meinhard I. und sein Schwager Gebhard von Hirschberg Tirol, Meinhard I. erhielt Südtirol und baute dort seine Stellung aus, seine Nachfahren, die Meinhardiner, hatten bis in das 14. Jahrhundert eine beherrschende Stellung in Tirol, Kärnten und Görz. Ulrich von Liechtenstein verewigte Meinhard I. im "Frauendienst".


Literatur: Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion