TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schwurgerichtshof - Seefeld-Großkadolz (16/25)
Sedlmayr, Hans Seeadler

Sedlnitzky, Josef Graf


© Copyright

Josef Graf Sedlnitzky. Aquarell von M. M. Daffinger.



Sedlnitzky, Josef Graf, * 8. 1. 1778 Troplowitz (Opavice, Tschechische Republik),  21. 6. 1855 Baden (Niederösterreich), Verwaltungsbeamter. Führte 1817-1848 als Präsident die "Oberste Polizei- und Censurhofstelle" in Wien (zuständig für die gesamte Monarchie mit Ausnahme Ungarns und der Militärgrenze), setzte im Sinne Kaiser Franz I. und C. W. L. Graf Metternichs ein umfangreiches Agentennetz ein. Hielt strenge Maßnahmen für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und die Erhaltung der absoluten Monarchie für gerechtfertigt und galt den liberalen Kräften der Revolution 1848 als besonderes Feindbild.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion