TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Quaden - Quinn, Freddy geboren als Manfred Nidl, später M. Nidl-Petz (4/13)
Quäker Quarb

Qualtinger, Helmut


© Copyright

Helmut Qualtinger als "Der Herr Karl". Foto, 60er Jahre.



Qualtinger, Helmut, * 8. 10. 1928 Wien,  29. 9. 1986 ebenda, Schauspieler, Kabarettist, satirischer Schriftsteller. Gründete 1946 mit M. Kehlmann die Kabarettgruppe "Studio der Hochschulen", arbeitete 1946/47 mit C. Merz im Kabarett "Lieber Augustin" zusammen und gestaltete mit G. Bronner, P. Wehle und G. Kreisler die legendären Kabarettprogramme "Brettl vorm Kopf" (1952), "Dachl überm Kopf" (1956) und "Glasl vorm Aug" (1960); Couplets wie "Der g´schupfte Ferdl" oder "Der Papa wird´s schon richten" wurden als Schallplattenaufnahmen ebenso zu Klassikern des Wiener Kabaretts wie die "Travnicek"-Dialoge (mit G. Bronner); größter Erfolg war "Der Herr Karl" (verfasst mit C. Merz, 1961 als TV-Produktion). Neben seiner Tätigkeit als Kabarettist spielte Qualtinger unter anderem am Wiener Volkstheater, wirkte bei Theater-, Film-, Fernseh- und Rundfunkproduktionen als Schauspieler und Autor mit und trug in Lesungen aus Werken wie "Die letzten Tage der Menschheit" von K. Kraus oder "Mein Kampf" von A. Hitler vor; 1986 spielte er neben S. Connery in der Verfilmung von U. Ecos Roman "Der Name der Rose".


Weitere Werke: Blattl vorm Mund, 1959; Traumwagen aus zweiter Hand, 1961; Alles gerettet, 1963; Die Hinrichtung, 1965; An der lauen Donau, 1965 (alle mit C. Merz). - Das letzte Lokal, 1978; Die rot-weiß-rote Rasse, 1979; Drei Viertel ohne Takt, 1980; Heimat, bist du großer Zwerge, 1984. - Ausgabe: H. Qualtinger, Werkausgabe, herausgegeben von T. Krischke, 5 Bände, 1995-97.

Literatur: M. Horowitz, H. Qualtinger, 1987; M. Kehlmann und andere, Der Qualtinger, 1987; A. Kubacek, Der Herr Karl: eine sprachliche Untersuchung, Diplomarbeit, Wien 1989; M. Kehlmann und G. Biron, Der Qualtinger, 1995; G. Wendt, H. Qualtinger, ein Leben, 21999.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion