TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Marco d´Aviano eigentlich Carlo Domenico Cristofori - Mariabrunn (20/25)
Maria von Burgund Maria Alm am Steinernen Meer

Maria von Ungarn


Maria von Ungarn, * 17. 9. 1505 Brüssel (Belgien),  18. 10. 1558 Cigales (Spanien), Königin von Ungarn und Böhmen; Tochter Philipps des Schönen, Enkelin Kaiser Maximilians I. Wurde auf dem Wiener Fürstentag 1515 mit Ludwig von Ungarn vermählt, vollzogen wurde die Ehe aber erst 1522. Nach dem Tod ihres Gatten bei Mohács 1526 versuchte sie als Statthalterin die Nachfolge ihres Bruders Ferdinand I. als König von Ungarn durchzusetzen und erwies sich als ebenso klug und durchschlagskräftig wie später als Statthalterin der Niederlande, zu der sie 1531-56 von ihrem ältesten Bruder Kaiser Karl V. bestellt wurde. War gegen den Übergang der Kaiserwürde von Karl V. auf Ferdinand I.


Literatur: G. Heiß, Politik und Ratgeber der Königin Maria von Ungarn in den Jahren 1521-31, in: Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung 82, 1974; U. Tamussino, Maria von Ungarn. Ein Leben im Dienst der Casa de Austria, 1998.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion