TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Ernegg - Erzberg, Name von Bergen (2/25)
Ernegg Ernst der Tapfere, Babenberger

Ernst der Eiserne


© Copyright

Herzog Ernst der Eiserne mit seinen Söhnen Friedrich, Albrecht und Ernst. Glasmalerei, zwischen 1418 und 1424 (Österreichisches Museum für angewandte Kunst, Wien).



Ernst (der Eiserne), * 1377 Bruck an der Mur (Steiermark),  10. 6. 1424 ebenda, Herzog von Innerösterreich; 3. Sohn von Herzog Leopold III. (Leopoldinische Linie). Ernst stand bis 1406 unter dem Einfluss seines ältesten Bruders Wilhelm, dann in Konkurrenz zu seinem Bruder Leopold IV., nach dessen Tod er Innerösterreich (Steiermark, Kärnten, Krain) allein beherrschte. Er entfaltete dort eine beträchtliche Bautätigkeit (Burgkapelle Wiener Neustadt). Am 18. 3. 1414 ließ er sich als (letzter) Herzog von Kärnten einsetzen und nannte sich fortan Erzherzog. Aus seiner Ehe mit Cimburgis von Masowien gingen 9 Kinder hervor, darunter der spätere Kaiser Friedrich III. Sein Grab in der Kreuzkapelle des Stiftes Rein zeigt ihn in voller Rüstung mit dem (Erz-)Herzogshut. Der Beiname kam erst nach seinem Tod auf.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion