TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Ziak, Karl - Zilsel, Edgar (11/25)
Zielparagraph Ziern, Bildhauerfamilie

Zieritz, Grete von


Zieritz, Grete von, * 10. 3. 1899 Wien,  26. 11. 2001 Berlin (Deutschland), Komponistin und Musikpädagogin. Vollendete bereits mit 18 Jahren das Klavier- und Kompositionsstudium am Grazer Konservatorium, lebte ab 1917 in Berlin, wo sie das Studium bei F. Schreker fortsetzte. Soziales Engagement und expressiver Einsatz der Klangfarben sind Kennzeichen ihrer Werke.


Werke: Zehn Japanische Lieder, 1921; Passion im Urwald, 1931; Zigeunerkonzert, 1982; Kassandra-Rufe, 1986.

Literatur: R. Aigner, G. von Zieritz, 1991; L. Theiner (Redaktion), Musikalische Dokumentation G. von Zieritz, Ausstellungskatalog, Österreichische Nationalbibliothek, Wien 2001.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion