TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schober, Franz Adolf Friedrich von - Schönbach, Anton Emanuel (1/25)
Schober, Franz Adolf Friedrich von - Schönbach, Anton Emanuel Schober, Johann

Schober, Franz Adolf Friedrich von


© Copyright

Franz von Schober. Gemälde von J. Danhauser, um 1835.



Schober, Franz (Adolf Friedrich) von, * 17. 5. 1798 Schloss Torup bei Malmö (Schweden),  13. 9. 1882 Dresden (Deutschland), Lyriker und Librettist. Sohn einer Österreicherin; lebte ab 1808 in Wien und wurde hier Mitglied des Freundeskreises von F. Schubert, der einige seiner Gedichte vertonte; von Schober stammt auch das Libretto zu dessen Oper "Alfonso und Estrella" (1823). 1839-47 Privatsekretär von F. Liszt, lebte dann in Prag, Weimar und Dresden. Autor empfindsam-epigonaler Lyrik.


Weitere Werke: Lyrik: Palingenesien aus den heiligen Büchern des Alten Bundes, 1826; Gedichte, 1842.

Literatur: A. Weiss, F. von Schober, das Lebensbild eines Freundes Schuberts, 1907; H. Zeman, F. Schuberts Teilhabe an der österreichischen literarischen Kultur seiner Zeit, in: O. Brusatti (Hg.), Schubert-Kongreß 1978, 1979.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion