TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Oswaldiberg - Otto der Fröhliche (9/25)
OtakarIII. Otakare, Herrschergeschlecht

Otakar IV.


© Copyright

Otakar IV. Grabplatte in St. Heinrich am Bachern, Slowenien.



Otakar IV., * 1163,  8. 5. 1192, Markgraf bzw. ab 1180 Herzog der Steiermark, Sohn von Otakar III., Letzter aus dem Geschlecht der Otakare. Schloss mit dem Babenberger-Herzog Leopold V. den Georgenberger Erbvertrag ("Georgenberger Handfeste") von 1186, der 1192 (nach seinem Tod) zur Vereinigung von Österreich und Steiermark und zur territorialen Zunahme des späteren Österreichs führte. Otakar IV. starb kinderlos.


Literatur: F. Krones, Die Markgrafen von Steiermark, in: Archiv für österreichische Geschichte 84, 1898; F. Posch, Die Entwicklung der Steiermark bis zum Erbanfall an die Babenberger, in: 1000 Jahre Babenberger, Ausstellungskatalog, Lilienfeld 1976; G. Pferschy (Hg.), Das Werden der Steiermark. Die Zeit der Traungauer, Veröffentlichungen des Steiermärkischen Landesarchivs 10, 1980.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion