TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mühlviertel - Mundartdichtung (15/25)
Müller, Leopold Müller, Robert

Müller, Leopold Carl


© Copyright

Leopold Carl Müller. Lithographie von J. Marastoni, 1888.



Müller, Leopold Carl, * 9. 12. 1834 Dresden (Deutschland),  4. 8. 1892 Weidlingau bei Wien, Genre- und Landschaftsmaler. "Orientmaler", Sohn eines Wiener Lithographen, studierte an der Wiener Akademie bei C. von Blaas. Studienreisen nach Ungarn und Italien, 1873 erste Reise nach Ägypten (daher auch "Ägypten-Müller" genannt), wo er sich später regelmäßig aufhielt (1875 mit H. Makart, F. von Lenbach und C. R. Huber). Ab 1878 Professor an der Wiener Akademie 1886 letzte Ägyptenreise. Bedeutendster österreichischer Maler des orientalischen Genres.


Literatur: A. F. Seligmann (Hg.), C. L. Müller, 1922; Ägyptomanie, Katalog))((-->Ausstellungskatalog, Künstlerhaus, Wien 1994; H. Zemen (Hg.), L. C. Müller 1834-1892. Briefe und Dokumente, 1996; derselbe, L. C. Müller im Künstlerhaus. Die Orientbilder, 1998; Österreichisches Biographisches Lexikon.


Verweise auf andere Alben:
Video-Album: Hans Makart: Festzug, 1879.

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion