TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mönch von Salzburg - Moosbrugger, Baumeisterfamilie (7/25)
Mönichkirchen Monopole

Monn Mann, Matthias Georg


Monn (Mann), Matthias Georg, * 9. 4. 1717 Wien,  3. 10. 1750 ebenda, Komponist. Organist in Klosterneuburg und Melk, Lehrer von J. G. Albrechtsberger; wichtige Leistungen für die Entwicklung der Instrumentalformen der Wiener Klassik (vor allem in seinen Symphonien und Konzerten).


Werke: 16 Symphonien, 6 Quartette, Sonaten, Partiten, Violin- und Klaviermusik, 3 Messen. - Ausgabe: Denkmäler der Tonkunst in Österreich, Band XV und XIX/2, 1912.


Verweise auf andere Alben:
Musikgeschichte: Matthias Georg Monn: Symphonie in G,
Matthias Georg Monn: Quartetto I B-Dur,

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion