TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mendel, Gregor eigentlich Johann Mendel - Merkl, Adolf (4/25)
Mengele, Benno Menger von Wolfensgrün, Anton

Menger, Karl


Menger, Karl, * 13. 1. 1902 Wien,  5. 10. 1985 Chikago (USA), Mathematiker; Sohn von Karl Menger von Wolfensgrün. 1928-36 Universitätsprofessor für Geometrie in Wien, Mitglied des Wiener Kreises; emigrierte 1936; 1937-46 Professor für Mathematik an der Universität of Notre Dame in Indiana (USA), ab 1946 Professor am Illinois Institute of Technology in Chikago. Sein Hauptarbeitsgebiet war die Topologie, die allgemeine Lehre vom Raum und von räumlichen Gebilden. Weiters befasste er sich mit Ethik und formalen Studien menschlicher Beziehungen.


Werke: Dimensionstheorie, 1928; Kurventheorie, 1932.

Literatur: R. Einhorn, Vertreter der Mathematik und Geometrie an den Wiener Hochschulen 1900-40, Dissertation, Wien 1985; Almanach der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 136, 1986 (Werkverzeichnis); Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion