TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Marinelli, Karl Edler von - Maron, Sigi (8/25)
Mark, Hermann Markenschutz

Mark Aurel


© Copyright

Mark Aurel. Porträt auf der Mark-Aurel-Säule in Rom.



Mark Aurel, * 26. 4. 121,  17. 3. 180 bei Sirmium (Sremska Mitrovica, Jugoslawien), römischer Kaiser 161-180 n. Chr. Hoch gebildet und von der stoischen Philosophie geprägt, wird er als Philosoph auf dem Kaiserthron bezeichnet. Das einzige erhaltene Reiterstandbild der Antike in Rom stellt ihn dar. Er leitete persönlich die Abwehr der eingefallenen Markomannen und anderer Germanen im österreichischen Raum; Szenen aus diesen Kriegen zeigt die Mark-Aurel-Säule in Rom. In Carnuntum schrieb er Teile seiner in griechischer Sprache verfassten "Selbstbetrachtungen" über die Pflichten des Herrschers.


Literatur: H. Bannert, Der Tod des Kaisers Marcus, 1977.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion