TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Hörbranz - Hörsching (7/25)
Hormayr, Josef, * 1705 Horn

Hormayr, Josef, Freiherr zu Hortenburg, * 1781


© Copyright

Josef Hormayr Freiherr zu Hortenburg. Stich von John.



Hormayr, Josef, Freiherr zu Hortenburg, * 20. 1. 1781 Innsbruck (Tirol),  5. 11. 1848 München (Deutschland), Historiker, Diplomat, Freiheitskämpfer. Ab 1808 Direktor des Staatsarchivs; bereitete im Auftrag von Erzherzog Johann mit A. Hofer den Tiroler Freiheitskampf von 1809 vor, an dem er als kaiserlicher Intendant und Hofkommissär führend teilnahm. 1813 von Metternich verhaftet (Alpenbund), trat Hormayr 1828 in bayerischen Dienst und griff das Regime des Vormärz in Österreich in seinen Werken "Anemonen" (4 Bände, 1845-47) und "Kaiser Franz und Metternich" (1848) heftig an.


Weitere Werke: Österreichischer Plutarch, 20 Bände, 1807-14 (Leben und Bildnisse aller Regenten des österreichischen Kaiserstaats); Wien, seine Geschicke und seine Denkwürdigkeiten, 9 Bände, 1822-24; Das Land Tirol und der Tirolerkrieg von 1809, 2 Bände, 1845. - Hg.: Archiv für Geschichte, Statistik, Literatur und Kunst, 1810-37; Taschenbuch für vaterländische Geschichte, 18 Bände, 1811-48.

Literatur: L. C. Tuerkel, Das publizistische Wirken des J. Freiherrn von Hormayr, Dissertation, Wien 1980; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion