TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Hofer, Andreas - Höfische Lyrik (1/25)
Hofer, Andreas - Höfische Lyrik Hofer, Anton

Hofer, Andreas


© Copyright

Andreas Hofer. Anonym. Gemälde.



Hofer, Andreas, * 22. 11. 1767 St. Leonhard im Passeier (Südtirol),  20. 2. 1810 Mantua (Italien; erschossen), Führer des Tiroler Freiheitskampfs 1809, Sandwirt (Wirtshaus "Am Sand" an der Jaufenstraße im Passeier). 1790 Abgeordneter zum Tiroler Landtag, Schützenhauptmann, 1809 Vertrauter Erzherzog Johanns. Nach der Niederlage Österreichs im 3. Koalitionskrieg (Napoleonische Kriege) wurde 1805/06 der größte Teil Tirols dem Königreich Bayern unterstellt; bei der Auslösung des Aufstands gegen die bayerischen und französischen Machthaber am 9. 4. 1809 war Hofer "vom Haus Österreich erwählter Kommandant", übernahm nach Abzug der österreichischen Truppen Mitte Mai das Kommando und siegte am 25. 5. und 29. 5. am Bergisel. Nach dem Znaimer Waffenstillstand vom 12. 7. besetzten wiederum französische Truppen Tirol; Hofer rief den Landsturm auf, siegte am 13. 8. neuerlich am Bergisel und regierte von 15. 8. bis 21. 10. von Innsbruck aus das Land. Nach dem Frieden von Schönbrunn (14. 10.) wagte er die Fortsetzung des Kampfs, verlor am 1. 11. 1809 die 4. Schlacht am Bergisel, forderte am 11. 11. neuerlich zum Widerstand auf, der aber zusammenbrach. Hofer flüchtete dann, wurde von Franz Raffl verraten und am 28. 1. 1810 auf der Mähderhütte der Pfandleralm (Alm des Prantacher Hofs gegenüber St. Martin im Passeier) gefangen genommen. In Mantua wurde er vor ein Kriegsgericht gestellt und auf Befehl Napoleons hingerichtet; 1823 in der Innsbrucker Hofkirche beigesetzt; mehrere Denkmäler und Dichtungen.


Literatur: H. Kramer, A. Hofer, 101974; K. Paulin, A. Hofer und der Tiroler Freiheitskampf, 1996; H. Magenschab, A. Hofer, 1998.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion