TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Heeresorganisation - Heiligenkreuz, Niederösterreich (4/25)
Heerwesen, österreichisches Hefele, Melchior

Heesters, Johannes "Jopie"


© Copyright

Johannes Heesters als Danilo in "Die lustige Witwe" von F. Lehár. Foto, um 1940.



Heesters, Johannes ("Jopie"), * 5. 12. 1903 Amersfort (Niederlande), Schauspieler und Sänger. Schauspiel- und Gesangsausbildung in Amsterdam; erste kleine Sprechrollen in den Niederlanden und Belgien, dann als Tenor Wechsel ins Operettenfach; 1934 Debüt an der Wiener Volksoper, ab 1935 in Berlin; 1935 Filmdebüt, zahlreiche Rollen in UFA-Produktionen; auch als österreichischer Staatsbürger Film- und Bühnentätigkeit (Theater in der Josefstadt); vor allem Rollen des Musiktheaters (Honoré im Musical "Gigi", Graf Danilo in "Die lustige Witwe" von F. Lehár); zahlreiche Auszeichnungen. 1982 stiftete das Theater an der Wien den "J.-Heesters-Ring" für hervorragende Vertreter der leichten Muse, dessen erster Träger er selbst wurde; 1984 Ehrenmitglied der Wiener Volksoper.


Werk: Ich bin Gott sei Dank nicht mehr jung, 1993 (Autobiographie).

Literatur: I. Dombrowski und R. Borchert, J. Heesters, 1993.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion