TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Goldinger, Walter - Gorbach, Alfons (11/25)
Goller, Vinzenz Pseudonym: Hans von Berchthal Göllersdorf

Göllerich, August


Göllerich, August, * 2. 7. 1859 Linz (Oberösterreich),  16. 3. 1923 ebenda, Dirigent und Musikschriftsteller. Schüler und Sekretär von F. Liszt; in engem Kontakt mit A. Bruckner, der ihn später zu seinem Biographen bestimmte; 1896 Dirigent des Musikvereins Linz, Leiter des Linzer Schubertbunds und des "Frohsinn"; verheiratet mit der Liszt-Schülerin G. Pasthory-Voigt.


Werke: Liszt-Biographie, 1887 (mit Werkverzeichnis); Beethoven, 21904; A. Bruckner, Band 1, 1922 (von M. Auer bis 1937 mit Band 2-4 vollendet).

Literatur: Anonym, A. Göllerich, 1927.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion