TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Einspruch - Eisenmenger, Rudolf Hermann (8/25)
Eis, Maria Eisen

Eiselsberg, Anton Freiherr von


© Copyright

Anton Freiherr von Eiselsberg. Foto, 1895.



Eiselsberg, Anton Freiherr von, * 31. 7. 1860 Schloss Steinhaus bei Wels (Oberösterreich),  25. 10. 1939 bei St. Valentin (Niederösterreich; Eisenbahnunglück), Chirurgischer Schüler von T. Billroth, 1893 Universitätsprofessor in Utrecht, 1896 in Königsberg, 1901-31 Vorstand der I. Chirurgischen Universitätsklinik in Wien. Eiselsberg, einer der Begründer der Neurochirurgie, erhob sein Fach zur selbstständigen Wissenschaft. Seine Forschung erstreckte sich vorwiegend auf die Chirurgie des zentralen Nervensystems, der Schilddrüse und des Magen-Darm-Kanals. Er schuf 1909 gemeinsam mit J. Hochenegg Unfallstationen, die für die ganze Welt vorbildlich wurden. Eiselsberg bildete in Wien eine der größten medizinischen Schulen heran und war Ehrenmitglied der Akademie der Wissenschaften.


Werke: Die Hypophyse, 1930; Lebensweg eines Chirurgen, 1938.

Literatur: Almanach der Akademie der Wissenschaften zu Wien, Jahrgang 90, 1940; Österreichische Naturforscher, Ärzte und Techniker, 1957; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion