TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Bergbehörden - Bergmann, Kurt (4/25)
Bergenstamm, Alois von Berger, Franz

Berger, Alfred Freiherr von


© Copyright

Alfred Freiherr von Berger. Foto, um 1912.



Berger, Alfred Freiherr von, * 30. 4. 1853 Wien,  24. 8. 1912 ebenda, Theaterdirektor und Schriftsteller; Ehemann von Stella von Hohenfels-Berger. 1887 Privatdozent für Philosophie und Ästhetik in Wien (1896 Professor), 1899-1909 Direktor des neu gegründeten Deutschen Schauspielhauses in Hamburg, 1910-12 Direktor des Wiener Burgtheaters. Während sein eigenes Schaffenswerk eher unbedeutend blieb, ist seine Wirksamkeit als Theaterdirektor unumstritten. Neben der als Vorbild empfundenen Weimarer Klassik setzte er auch H. Ibsen, G. Hauptmann, F. Hebbel, O. Wilde, H. von Kleist, A. Schnitzler und G. B. Shaw auf den Spielplan des Burgtheaters.


Werke: Novellen, Gedichte; Gesammelte Schriften, herausgegeben von A. Bettelheim und K. Glossy, 3 Bände, 1913; Theater und Literatur. Ausgewählte dramaturgische und literaturkritische Schriften, 1992.

Literatur: P. Schmidsberger, A. Freiherr von Berger, Dissertation, Wien 1960; R. Mühlher, Österreichische Dichter seit Grillparzer, 1973; R. Blahout, Baron Berger und die Krise des Burgtheaters, Dissertation, Wien 1975.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion