TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Weitersfeld - Welte, Adalbert (4/25)
Weitra Weixlgärtner, Arpad

Weitzer, Johann


Weitzer, Johann, * 18. 8. 1832 Friedberg (Steiermark),  2. 10. 1902 Graz (Steiermark), Industrieller. Eröffnete 1854 eine Huf- und Wagenschmiede in Graz, ab 1857 "K. k. priv. Wagenfabrik J. Weitzer"; produziert wurden unter anderem militärische Fuhrwerke, Fahrzeuge für privaten und wirtschaftlichen Gebrauch sowie für Post und Sanität. 1870 wurden bereits 1500 Mitarbeiter beschäftigt, 1899 wurde mit dem Bau von Dieselmotoren begonnen, um 1900 auch von elektrisch betriebenen Schienenfahrzeugen (1900 AG). 1934 erfolgte die Übernahme des Unternehmens durch die Simmeringer Maschinen- und Waggonbaufabrik AG, die 1941 mit den Paukerwerken zur Simmering-Graz-Pauker AG fusioniert wurde.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion