TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Vitalis, Heiliger - Vogl, Johann Nepomuk (1/25)
Vitalis, Heiliger - Vogl, Johann Nepomuk Vitasek, Andreas

Vitalis, Heiliger


Vitalis, Heiliger, Fest 20. Oktober,  20. 10. vor 730. War ab 716 2. (?) Bischof von Salzburg und Abt von St. Peter, soll der Legende nach die Missionstätigkeit Ruperts im Pinzgau fortgesetzt und mehrere Mönchszellen (Zell am See) errichtet haben. Nach einer anderen Legende soll aus einem Stein eine Lilie gewachsen sein (Lilienwunder). Der Kanonikationsprozess von 1459-62 wurde nicht realisiert, 1519 wurde erneut eine Prüfung vorgenommen und 1628 von Papst Urban VIII. das Fest für den 20. 10. gestattet. Die Grabplatte in St. Peter entstand 1497, 1762 wurde die Anlage in die jetzige Form gebracht.


Literatur: A. Hahnl, Kult und Legende, Maximus, Amandus und Vitalis, die Heiligen von St. Peter, in: Ausstellungskatalog, St. Peter in Salzburg, 1982.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion