TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Rudolfinische Hausordnung - Ruprecht, Heiliger (19/25)
Rungaldier, Randolf Rupertinum

Rupert Hruodpert, Ruodbert, auch Ruprecht, Heiliger


Rupert (Hruodpert, Ruodbert), auch Ruprecht, Heiliger, Fest 27. März, * um 650,  (wahrscheinlich) 27. 3. 716 Worms (Deutschland). Patron des Erzbistums und des Landes Salzburg, des Bergbaus, der Salzarbeiter, gegen Rotlauf und Kinderkrämpfe; mit einem Salzkübel in der Hand dargestellt. Er kam um 696 nach Salzburg, wurde dort der erste Bischof und gründete das Kloster St. Peter und das Frauenkloster auf dem Nonnberg (für seine Nichte Ehrentrudis). Die Feier des Herbstrupertitags in Salzburg am 24. September leitet sich vom Tag der Überführung seiner Gebeine in den neu erbauten Dom 774 her.


Literatur: Heiliger Rupert von Salzburg, Ausstellungskatalog, Dommuseum und Erzabtei Salzburg, 1996.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion