TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Uhlig, Viktor - Umlauff Umlauf, Michael (10/25)
Ullmann, Karl Ullrich, Luise verehelichte Castell-Rüdenhausen

Ullmann, Viktor


Ullmann, Viktor, * 1. 1. 1898 Teschen (Česky Těšín, Tschechische Republik),  17. 10. 1944 KZ Auschwitz (Polen), Komponist. Schüler von A. Schönberg und A. Haba. Kapellmeister am Deutschen Theater in Prag 1920-26 und 1933-39, 1927 in Aussig. 1942 nach Theresienstadt deportiert, wo er weiterhin komponierte und Konzerte organisierte. Dort entstand auch sein bekanntestes Werk, die Oper "Der Kaiser von Atlantis".


Literatur: J. Karas, Music in Terezin 1941-45, 1985; H.-G. Klein (Hg.), V. Ullmann, 1996; C. Eisert (Redaktion), V. Ullmann, 1998.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion