TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schwarzkopf, Paul - Schwingshackel, Johann (19/25)
Schwertberg Schwimmer, Walter

Schwertsik, Kurt


© Copyright

Kurt Schwertsik. Foto.



Schwertsik, Kurt, * 25. 6. 1935 Wien, Komponist und Hornist; Ehemann der Schauspielerin und Rezitatorin Christa Schwertsik. Gründete 1958 mit F. Cerha das Ensemble "die reihe" und 1968 mit O. M. Zykan und H. K. Gruber das Ensemble "MOB art & tone ART". Ab 1968 Hornist bei den Wiener Symphonikern, ab 1979 Lehrer für Komposition am Wiener Konservatorium, ab 1989 Professor an der Wiener Musikhochschule. Einer der bekanntesten österreichischen Komponisten der Gegenwart. Bestimmend für sein Werk sind Fragen der Tonalität, musikalischer Humor und Ironie. Großer Österreichischer Staatspreis 1992, Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst 1997 und zahlreiche weitere Preise.


Werke: musikdramatische Werke: Der lange Weg zur großen Mauer, 1975; Café Museum oder Die Erleuchtung, 1993; Die Welt der Mongolen, 1997. - Orchesterwerke: Draculas Haus- und Hofmusik, 1969; Baumgesänge, 1992. - Vokalwerke: Starckdeutsche Lieder und Tänze, 1986 und 1991. - Kammermusik.

Literatur: G. Brosche (Redaktion), Musikalische Dokumentation K. Schwertsik, Ausstellungskatalog, Österreichische Nationalbibliothek, Wien 1990.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion