TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schulhof, Otto - Schürrer, Hermann (19/25)
Schumacher, Josef Schumy, Vinzenz

Schumpeter, Joseph Alois


© Copyright

Joseph Alois Schumpeter. Foto.



Schumpeter, Joseph Alois, * 8. 2. 1883 Triesch (Trešt, Tschechische Republik),  8. 1. 1950 Taconic (USA), Nationalökonom. Nach Lehrtätigkeit in Czernowitz 1911 in Graz, 1925-32 in Bonn und ab 1932 an der Harvard Universität. Als Bankdirektor und Finanzminister (1919) wenig erfolgreich, wurde er durch seine Konjunkturtheorie und durch das Hervorheben des Unternehmers als tragende Persönlichkeit der wirtschaftlichen Entwicklung berühmt. Trug in den USA maßgeblich zur Entwicklung der Nationalökonomie bei.


Werke: Das Wesen und der Hauptinhalt der theoretischen Nationalökonomie, 1908 (Nachdruck 1970); Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung, 1912; Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie, 1942; H. Hanusch (Hg.), The Legacy of J. A. Schumpeter, 2 Bände, 1999 (Nachlass).

Literatur: E. Schneider, J. Schumpeter, 1970; R. L. Allen, Opening Doors. The Life and Work of J. Schumpeter, 2 Bände, 1991; R. Swedberg, J. A. Schumpeter, 1994; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion