TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schenk, Otto - Schiedsgericht (21/25)
Scheu-Riesz, Helene geborene Riesz Schey von Koromla, Friedrich Freiherr

Scheyb, Franz Christoph von


Scheyb, Franz Christoph von, * 26. 2. 1704 Tengen (Deutschland),  2. 10. 1777 Wien, Epiker, Kunsttheoretiker. Jusstudium in Wien und Eintritt in den Staatsdienst, zahlreiche Reisen, Kontakte mit J.-J. Rousseau, Voltaire und anderen Gelehrten und Autoren der Zeit; versuchte, die Poetik und Sprachnorm J. C. Gottscheds auch in Österreich durchzusetzen. Herausgeber der "Tabula Peutingeriana" (1753, peutingersche Tafel) und Schöpfer einer eigenen Kunsttheorie ("Natur und Kunst in Gemälden, Bildhauereyen, Gebäuden und Kupferstichen ...", 1770).


Weitere Werke: Theresiade, 1746 (Epos); Lobrede auf weiland Se. Hochgräfliche Excellenz Herrn Friedrich des Heil. Röm. R. Grafen von Harrach zu Rohrau ..., 1750; Musae Francisco ac Theresiae augustis congratulantur ..., 1756 (Hg.; Festschrift zur Wiedereröffnung der Universität Wien).

Literatur: I. Tuma, F. C. Scheyb (1704-77). Leben und Werk, Dissertation, Wien 1975.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion