TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schaffelhofer, Walter - Scharnitz (9/25)
Schalek, Alice Pseudonym: Paul Michaely Schalk, Josef

Schalk, Franz


© Copyright

Franz Schalk. Foto.



Schalk, Franz, * 27. 5. 1863 Wien,  3. 9. 1931 Edlach (Gemeinde Reichenau an der Rax, Niederösterreich), Dirigent; Bruder von Josef Schalk. Schüler von A. Bruckner, 1900 1. Kapellmeister der Wiener Hofoper, 1904-21 auch Leiter der Konzerte der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien; 1909-19 Lehrer an der Wiener Musikakademie; 1918-29 Direktor der Wiener Staatsoper (1919-24 mit R. Strauss), die er zu glanzvoller Höhe führte. Rief die Gastspielreisen des Opern-Ensembles ins Leben, ließ auch im Redoutensaal Mozart- und andere Opern aufführen und trug wesentlich zur Gründung der Salzburger Festspiele bei; Dirigent an der Wiener Hofburgkapelle. Setzte sich besonders für das Werk A. Bruckners ein.


Werk: Briefe und Betrachtungen, 1935.

Literatur: T. Leibnitz, Die Brüder Schalk und A. Bruckner, 1988; Österreichisches Biographisches Lexikon; Neue Österreichische Biographie.


Verweise auf andere Alben:
Foto-Album: Salzburg

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion