TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Rois, Sophie - Römischer Kaiser und Römischer König (16/25)
Roma und Sinti Romanik

Romako, Anton


© Copyright

Anton Romako, Maria Magda Gräfin Kuefstein. Gemälde, 1885/86 (Österreichische Galerie Belvedere, Wien).



Romako, Anton, * 20. 10. 1832 Wien,  8. 3. 1889 ebenda, Historien-, Landschafts- und Porträtmaler sowie Maler des italienischen Genres. Studierte an der Wiener Akademie, in München bei W. Kaulbach sowie bei C. Werner in Venedig, Privatschüler von C. Rahl in Wien. Ab 1857 in Rom tätig, dort bevorzugter Maler der Fremdenkolonie; 1876 Rückkehr nach Wien, wo er mit seinen Arbeiten jedoch keinen Erfolg hatte, wiederholte Reisen nach Ungarn, Frankreich und Italien. Seine frühen Arbeiten zeigen die Beschäftigung mit dem biedermeierlichen Realismus, während sich sein Spätwerk durch eine nervöse, den Frühexpressionismus vorwegnehmende Malweise auszeichnet, wodurch Romako als Vorläufer der Wiener Moderne gilt.



© Copyright

Anton Romako. Foto, um 1875.


Literatur: A. Romako, Ausstellungskatalog, Wien 1992; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion