TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Reutter, Georg derÄltere - Richter, Staatsorgane (2/25)
Reutter, Georg derÄltere Revolution 1848

Reutter, Georg der Jüngere


© Copyright

Georg Reutter d. J. Tuschzeichnung von A. Ecker.



Reutter, Georg der Jüngere, getauft 6. 4. 1708 Wien,  11. 3. 1772 ebenda, Komponist und Organist; Sohn von Georg Reutter dem Älteren, Ehemann der Hofsängerin Therese Holzhauser. Ab 1731 Hoforganist, trat ab 1727 auch als Komponist hervor (vor allem Opern und Oratorien); ab 1736 Kapellmeister an St. Stephan (Lehrer von J. Haydn und M. Haydn); ab 1747 Hofkapellmeister (Reform der Hofmusikkapelle). Einer der fruchtbarsten Komponisten seiner Zeit, seine Werke sind aber schematisch gearbeitet und von nicht besonders hoher Qualität.


Werke: zirka 27 Opern, 8 Oratorien, 81 Messen, 6 Requien, Chormusik, Kammermusik.

Literatur: N. Hofer, Die beiden Reutter als Kirchenkomponisten, Dissertation, Wien 1915.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion