TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Polnische Teilungen - Porsche Holding (22/25)
Porr, Allgemeine Baugesellschaft A.Porr AG Porsche, Ferdinand Alexander, * 1935

Porsche, Ferdinand, * 1875


© Copyright

Ferdinand Porsche. Foto, um 1935.



Porsche, Ferdinand, * 3. 9. 1875 Maffersdorf (Vratislavice nad Nisou, Tschechische Republik),  30. 1. 1951 Stuttgart (Deutschland), Automobiltechniker, Konstrukteur des Volkswagens; Vater von Ferdinand Anton Ernst (Ferry) Porsche und Louise Piëch. Begann 1898-1905 bei den Lohner-Werken in Wien-Floridsdorf, für die er den "Lohner-Porsche" mit Radnabenmotor entwickelte (1900 auf der Pariser Weltausstellung). 1906-23 technischer Direktor der Austro-Daimler Motoren AG in Wiener Neustadt. Baute ab 1908 auch Flugzeugmotoren, während des 1. Weltkriegs Zugwagen für schwere Mörser und 1921 den "Sascha"-Sportwagen. Anschließend Konstrukteur bei Daimler-Benz in Stuttgart (Renn- und Lastwagen); 1929-31 Chefkonstrukteur der Steyr-Werke, wo er den "Steyr 30" und den "Steyr 100" konstruierte. Ab 1931 mit einem eigenen Konstruktionsbüro wieder in Stuttgart (Rennwagen, Modelle für Zündapp und die NSU-Werke, Beginn der Planung eines billigen Volkswagens). Sein Konzept wurde von den Nationalsozialisten aufgenommen und die Automobilfabrik in Wolfsburg ab 1937 von der "Deutschen Arbeitsfront" unter seiner technischen Leitung errichtet. Die militärische Verwertung der Idee entsprach nicht seinen Vorstellungen. Porsche verlegte seine Produktionsstätten während des Kriegs nach Gmünd (Kärnten), wo er zunächst den ab 1950 in Stuttgart-Zuffenhausen produzierten "Porsche-Sportwagen" konstruierte und bis zu seinem Tod das Werk leitete.



© Copyright

Ferdinand Porsche: Vorführung der ersten Volkswagen in Wien.


Literatur: F. Müller, F. Porsche, 1999.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion