TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Pill - Pirchegger, Hans (8/25)
Pillinger, Renate Pilsener Schluss

Pillwein, Benedikt


© Copyright

Benedikt Pillwein. Lithographie von J. Hafner.



Pillwein, Benedikt, * 26. 11. 1779 Obersulz (Gemeinde Sulz im Weinviertel, Niederösterreich),  27. 1. 1847 Linz (Oberösterreich), Jurist, Topograph, Historiker und Schriftsteller. 1806-16 Redakteur der "Salzburgerer Zeitung"; 1817 provisorischer Adjunkt beim k. k. Landgericht Neumarkt; 1822-46 Ingrossist bei der k. k. Staatsbuchhaltung ob der Enns in Linz.


Werke: Beschreibung der Provinzial-Hauptstadt Linz, 1824; Geschichte, Geographie und Statistik des Erzherzogtums Österreich ob der Enns und des Herzogtums Salzburg, 5 Teile, 1827-39; Erzählungen und Volkssagen aus den Tagen der Vorzeit von dem Erzherzogthume Österreich ob der Enns und dem Herzogthume Salzburg, 2 Bände, 1834/35; Sagenwelt oder Volkssagen, Erzählungen, Anekdoten und dergleichen aus der österreichischen Monarchie und anderen Gegenden der Welt, 6 Bände, 1837-39; Linz einst und jetzt, 2 Bände, 1846.

Literatur: G. Grüll, B. Pillwein, in: Historisches Jahrbuch der Stadt Linz, 1971; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion