TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Olympische Spiele - Ordensdrama (2/25)
Olympische Spiele OMV AG

Olympische Winterspiele Innsbruck 1964 und 1976


© Copyright

Olympische Spiele: Leherb, Plakat der Olympischen Winterspiele in Innsbruck 1976.



Olympische Winterspiele Innsbruck 1964 und 1976: 1959 wurde Österreich vom Internationalen Olympischen Comité mit der Durchführung der 9. Olympischen Winterspiele beauftragt. Die Spiele fanden 1964 vom 29. 1. bis 9. 2. im Raum Innsbruck statt; das Eisstadion am Tivoli und das Sprungstadion sowie die Hochhausanlage des Olympischen Dorfs wurden dafür errichtet. Da Denver (USA) 1972 die Olympischen Winterspiele von 1976 aus finanziellen Gründen zurückgeben musste, bestimmte das IOC wiederum Innsbruck als Austragungsort. Die Spiele fanden vom 4. 2. bis 15. 2. 1976 statt. Zahlreiche Anlagen wurden dazu erneuert, eine neue Bob- und Rodelbahn wurde errichtet. 1964 nahmen 933 Sportler aus 36 Ländern, 1976 1368 Sportler aus 37 Ländern an den Olympischen Winterspielen teil. - Olympiamuseum in Innsbruck.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion