TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Oggau am Neusiedler See - Olympisches Comité, Österreichisches, ÖOC (2/25)
Oggau am Neusiedler See Ohrlinger, Herbert

Ohmann, Friedrich


© Copyright

Friedrich Ohmann. Foto, um 1920.



Ohmann, Friedrich, * 21. 12. 1858 Lemberg (Lwíw, Ukraine),  6. 4. 1927 Wien, Architekt. Schüler von H. von Ferstel und K. König (Technische Hochschule in Wien) und von F. von Schmidt (Akademie der bildenden Künste in Wien). 1889-99 Professor an der Kunstgewerbeschule in Prag; 1899-1907 mit der Bauleitung beim Ausbau der Neuen Hofburg und ab 1898 mit der Bearbeitung sämtlicher Hochbauten und Brücken im Bereich der Wienflussregulierung betraut. Ab 1904 Leiter der Meisterschule für Architektur der Wiener Akademie. Bauliche Umsetzung von "barock-impressionistischen Visionen" (F. Achleitner) in der Atmosphäre der Jahrhundertwende.


Werke: Wien: Glashaus im Burggarten, 1901-05; Wienflussportal, Stadtpark, 1903-06 (mit J. Hackhofer); Zollamtssteg, 1903-07 (mit J. Hackhofer); Kaiserin-Elisabeth-Denkmal, Volksgarten, 1904-07.

Literatur: Magistrat der Stadt Wien (Hg.), Architektur in Wien, 1984; F. Borsi und E. Godoli, Wiener Bauten der Jahrhundertwende, 1985; F. Achleitner, Österreichische Architektur im 20. Jahrhundert, Band III/1, 1990.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion