TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Nigg, Josef - Noldin, Hieronymus (5/25)
Nikobaren Nikolaus von Cues Cusanus, Kues, eigentlich N. Crypffs-Krebs

Nikolausbräuche


Nikolausbräuche, mit dem Fest des heiligen Nikolaus (6. Dezember) verbundene Volksbräuche. Die Legende des Heiligen (Bischof von Myra,  um 350) enthält mit der Beschenkung von 3 armen Jungfrauen, der Rettung von 3 fahrenden Scholaren und eines in Seenot geratenen Schiffs Elemente der Lebensgeschichten gleichnamiger Heiliger (Abt Nikolaus von Sion,  564). Nikolaus ist der Patron der Kinder, Schüler und Seeleute. Seit der Übertragung der Reliquien nach Bari 1087 breitete sich der Kult rasch in Süd- und Westeuropa aus. Ausgehend von den Klosterschulen (Knabenbischofsfest) entwickelte sich seit Mitte des 17. Jahrhunderts der Einkehrbrauch: begleitet von Schreckgestalten, Teufeln und Tiermasken (Habergeiß), prüft und beschenkt Nikolaus die Kinder. In der Gegenreformationszeit entstanden Stubenspiele, die bis heute in Mitterndorf (Steiermark) und in Tirol existieren. In Osttirol, dem angrenzenden Kärnten und in Salzburg werden große Krampusumzüge veranstaltet, bei denen der Nikolaus in den Hintergrund tritt. In Salzburg wird der Krampus neuerdings von den Perchten verdrängt.


Literatur: K. Meisen, Nikolauskult und Nikolausbräuche im Abendlande, 1931; E. Hörander, Nikolausbräuche I und II, in: Österreichischer Volkskundeatlas, 5. Lieferung, 1974; W. Mezger, Sankt Nikolaus zwischen Katechese, Klamauk und Kommerz, in: Schweizerisches Archiv für Volkskunde, 1990.


Verweise auf andere Alben:
Video-Album: Nikolaus und Krampus beschenken brave, aber wirklich nur brave!! Kinder.

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion