TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Nehr, Alexander - Neubau (20/25)
Neonazismus Nestroy, Johann Nepomuk Eduard Ambrosius

Nepo, Ernst eigentlich E. Nepomucky


Nepo, Ernst (eigentlich E. Nepomucky), * 17. 10. 1895 Dauba (Tschechische Republik),  26. 8. 1971 Innsbruck (Tirol), Maler der Neuen Sachlichkeit. Studierte 1913/14 an der Wiener Kunstgewerbeschule unter anderem bei O. Strnad. Lebte ab 1918 in Innsbruck, wo er im Mittelpunkt des "Mühlauer Kreises" stand, ab 1927 Mitglied der Wiener Secession. Malte 1934-37 Bühnenbilder für das Innsbrucker Stadttheater und war bis 1943 Landesleiter der Reichskammer der bildenden Künste in Tirol. Nach 1945 zahlreiche öffentliche Aufträge für monumentale Wandmalereien und Porträts.


Literatur: W. Kirschl, Malerei und Graphik in Tirol 1900-40, Ausstellungskatalog, Wien, Innsbruck 1973; K. Schröder, Neue Sachlichkeit, Österreich 1918-38, Ausstellungskatalog, Wien 1995.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion