TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mortier, Gerard - Most, Johann (3/25)
Morton, Frederic Mörtschach

Morton, Friedrich


Morton, Friedrich, * 1. 11. 1890 Görz (Gorizia, Italien),  10. 7. 1969 Hallstatt (Oberösterreich), Höhlenforscher und Reiseschriftsteller. Gründete aus eigenen Mitteln die Botanische Station in Hallstatt und war ab 1925 Leiter des Hallstätter Museums. 1937-40 wurde unter Morton ein bedeutendes Gräberfeld der Hallstattkultur freigelegt. Leitete die Erforschung der Dachsteinhöhlen.


Werke: Höhlenpflanzen, 1925 (mit H. Gams); Leute zwischen Berg und See, 1930; Vorarbeiten zu einer Pflanzengeographie des Salzkammergutes, 1947-68; Urwald, 1948; Im Schatten der Anden, 1949; Xelahuh, 1950; Tierra, Tierra, 1957; Der urzeitliche Salzbergbau in Hallstatt, 1963; Hallstatt, 101967.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion