TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mönch von Salzburg - Moosbrugger, Baumeisterfamilie (19/25)
Montenuovo, Wilhelm Albrecht Fürst von Monti, Alois

Montfort, Adelsgeschlecht


Montfort, nach dem Stammsitz bei Götzis in Vorarlberg benanntes Adelsgeschlecht, begründet von Hugo von Montfort ( 1235), einem Sohn Hugos von Tübingen ( 1182), dem Gründer von Feldkirch. 1258 Spaltung in die Linien Montfort-Feldkirch (bis 1390), Montfort-Bregenz (bis 1338) und Montfort-Tettnang-Bregenz (bis 1536); eine jüngere Linie Tettnang erlosch 1787. Die umfangreichen Besitzungen fielen an die Habsburger, das rote Banner der Montfort ist Landeswappen von Vorarlberg.


Literatur: Die Montforter, Ausstellungskatalog, Bregenz und Feldkirch 1982; K. H. Burmeister, Die Grafen von Montfort, 1996.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion