TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Lorenz, Alfred Ottokar - Lothar, Ernst eigentlich E. L. Müller (25/25)
Lot Lorenz, Alfred Ottokar - Lothar, Ernst eigentlich E. L. Müller

Lothar, Ernst eigentlich E. L. Müller


Lothar, Ernst (eigentlich E. L. Müller), * 25. 10. 1890 Brünn (Brno, Tschechische Republik),  30. 10. 1974 Wien, Theaterkritiker, Regisseur, Schriftsteller; Bruder von Hans Müller-Einigen, Ehemann der Schauspielerin A. Gessner. Ursprünglich Staatsanwalt, dann Beamter im österreichischen Handelsministerium (Gründung der Wiener Messe und der Hochschule für Welthandel, vormals Exportakademie), Theater- und Literaturkritiker bei der "Neuen Freien Presse", 1933-35 Gastregisseur am Burgtheater, 1935-38 Nachfolger M. Reinhardts als Direktor des Theaters in der Josefstadt. Im New Yorker Exil gründete er das "Austrian Theater" und lehrte 1940-45 am Colorado College in Colorado Springs Theater- und vergleichende Literaturwissenschaft. Nach seiner Rückkehr Regisseur am Burgtheater (Schnitzler- und Hofmannsthal-Renaissance) und bei den Salzburger Festspielen.


Werke: Gedichte, Romane, Essays, Novellen. - Ausgabe: Ausgewählte Werke, 8 Bände, 1961-68.

Literatur: H. Waldner, Das Theater in der Josefstadt von Lothar bis Steinboeck (1935-47), Dissertation, Wien 1949; S. Maurer, E. Lothar. Leben und Werk, Diplomarbeit, Wien 1995; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion