TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Krischanitz, Adolf - Kruckenkreuz (16/25)
Krones, Franz, Ritter von Marchland Kronfeld, Robert

Krones, Therese


© Copyright

Therese Krones. Lithographie von J. Kriehuber.



Krones, Therese, * 7. 10. 1801 Freudenthal (Bruntál, Tschechische Republik),  28. 12. 1830 Wien, Schauspielerin, Soubrette. Spielte bereits 1811 in Brünn in der Wandertruppe ihres Vaters Kinderrollen, kam über Temesvár nach Wien, wo sie 1812 neuerlich mit ihrem Vater gastierte. Ab 1818 in Agram, Graz und Laibach, 1821 Rückkehr nach Wien. Nach ihrem künstlerischen Durchbruch 1824 in A. Bäuerles Zauberoper "Aline" wurde sie zum Vorbild der Soubretten ihrer Zeit. F. Raimund schrieb für sie die Rolle der Mariandl im "Diamant des Geisterkönigs" und die der Jugend im "Bauer als Millionär". 1830 letzter Auftritt auf der Bühne des Leopoldstädter Theaters.


Literatur: E. Pirchan, T. Krones, die Theaterkönigin Alt-Wiens, 1942; L. Wegmann, T. Krones, 1961; E. Futter, Die bedeutendsten Schauspielerinnen des Leopoldstädter Theaters in der Zeit von 1800-30, Dissertation, Wien 1965; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion