TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Kaus, Gina eigentlich G. Zirner-Kranz, Pseudonym: Andreas Eckbrecht - Kelnhofer, Fritz (12/25)
Kehlmann, Michael Keim, Franz

Keil, Josef


Keil, Josef, * 13. 10. 1878 Reichenberg (Liberec, Tschechische Republik),  13. 12. 1963 Wien, Archäologe, 1904-14 Sekretär des Österreichischen Archäologischen Instituts in Smyrna, ab 1914 in Wien; 1926-35 Leiter der Ausgrabungen in Ephesos, 1925-27 und 1936-51 Universitätsprofessor in Wien, 1927-35 in Greifswald, 1951-56 Kodirektor des Österreichischen Archäologischen Instituts. Sein Lebenswerk waren die Ausgrabungen in Ephesos und die Herausgabe der antiken Inschriften Kleinasiens.


Werke: Forschungen in der Erythraia, 2 Teile, 1910/12; Bericht über Reisen in Lydien, 3 Teile, 1908-14; Forschungen in Ephesos, 1923-45; Denkmäler Kilikiens, in: Monumenta Asiae minoris antiquae, Band III, 1931 (Hg. mit A. Wilhelm).

Literatur: Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion