TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Karall, Lorenz - Karl-Franzens-Universität (17/25)
Karl I. Karl V., Herzog von Lothringen

Karl II.


Karl II., * 3. 6. 1540 Wien,  10. 7. 1590 Graz (Steiermark), Erzherzog von Innerösterreich; jüngster Sohn Kaiser Ferdinands I. Erhielt 1564 Innerösterreich, (Steiermark, Kärnten, Krain, Görz, Triest), residierte in Graz und begründete die steirische Linie der Habsburger. Karl II. bekämpfte die Reformation, berief 1572 die Jesuiten nach Graz, musste aber den Protestanten Zugeständnisse machen (1572 Grazer Religionspazifikation, 1578 Brucker Libell). Große Beträge musste er für den Grenzschutz in Kroatien aufwenden (1579 Bau der Festung Karlsburg/Karlovac). Karl II. gründete 1585 die Universität Graz, förderte Musik und bildende Kunst. Sein Mausoleum in Seckau ist eines der bedeutendsten Kunstwerke dieser Zeit.


Literatur: A. Novotny und B. Sutter (Hg.), Inner-Österreich 1564-1619, 1967.


Verweise auf andere Alben:
Musikgeschichte: Orlando di Lasso: Der Wein der schmeckt mir also wol

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion