TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Kammel, Willibald - Kanisfluh (5/25)
Kammerer, Marcel Kammerhofer, Konstantin

Kammerer, Paul


© Copyright

Paul Kammerer. Foto, um 1920.



Kammerer, Paul, * 17. 8. 1880 Wien,  23. 9. 1926 Puchberg am Schneeberg (Niederösterreich; Selbstmord), Biologe. Versuchte die Vererbbarkeit erworbener Eigenschaften experimentell nachzuweisen und postulierte zielgerichtete Mutationen als die eigentliche Triebkraft der Evolution. Unter dem Verdacht, experimentelle Ergebnisse gefälscht zu haben, nahm er sich das Leben.


Werke: Allgemeine Biologie, 1915; Geschlechtsbestimmung und Geschlechtsverwandlung, 1918; Das Gesetz der Serie, 1919.

Literatur: A. Koestler, Der Krötenküsser, 1972; R. Freund, Land der Träumer. Zwischen Größe und Größenwahn - verkannte Österreicher und ihre Utopien, 22000.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion