TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Joachim, Josef - John, Franz Freiherr von (15/25)
Johann, Erzherzog von Österreich Johannes von Pomuk, Heiliger

Johannes von Gmunden


Johannes von Gmunden, * um 1380/84 Gmunden (Oberösterreich),  23. 2. 1442 Wien, Humanist, Mathematiker und Astronom an der Universität Wien. Vermittelte den mitteleuropäischen Schulen die astronomischen und mathematischen Kenntnisse der Antike und der Araber. Bahnbrechend waren seine astronomischen Tafeln und Berechnungen. Er gab den ersten gedruckten Kalender in deutscher Sprache heraus und war vermutlich Verfasser des ersten Wiener Stadtplans (albertinischer Plan). Zuletzt Pfarrer in Laa an der Thaya.


Literatur: P. Uiblein, Johannes von Gmunden, in: Beiträge zur Wiener Diözesangeschichte 15, 1974; E. Prillinger (Hg.), Die Zeit kommt vom Himmel: von der Astronomie zum Kalender. Zum Gedächtnis Johannes´ von Gmunden, 1384-1442, 1984.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion