TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Haswell, John - Häupl, Michael (21/25)
Haugsdorf Hauk, Karl

Haugwitz, Friedrich Wilhelm Graf


© Copyright

Friedrich Wilhelm Graf Haugwitz. Gemälde von J. M. Millitz, 1763.



Haugwitz, Friedrich Wilhelm Graf (ab 1733), * 11. 12. 1702 Sachsen (Deutschland),  11. 9. 1765 Knöritz (Krappitz, Tschechische Republik), Staatsmann und Verwaltungsbeamter. Ab 1725 österreichischer Beamter in Breslau, 1742 Landespräsident von Österreich-Schlesien. Von Maria Theresia 1747 zur Reform der Verwaltung von Kärnten und Krain bestellt, 1749 Präsident des "Directorium in publicis et cameralibus" (Finanz- und politische Verwaltung), 1753 oberster böhmischer und erster österreichischer Kanzler. Unter ihm wurde die Justiz von der Verwaltung getrennt und eine oberste Justizstelle geschaffen; mit den Ständen wurden 10-jährige Rezesse vereinbart. Haugwitz wurde 1760 seines Postens als oberster Kanzler enthoben und zum Staatsminister in inländischen Geschäften im neu errichteten Staatsrat ernannt.


Literatur: F. Walter, Männer um Maria Theresia, 1951; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion