TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Ferndorf - Festenburg (3/25)
Fernitz Fernmeldegeheimnis

Fernkorn, Anton Dominik von


© Copyright

Anton Dominik von Fernkorn mit einem Modell der Reiterstatue Erzherzog Karls. Foto.



Fernkorn, Anton Dominik von, * 17. 3. 1813 Erfurt (Deutschland),  16. 11. 1878 Wien, Bildhauer. Teilweise autodidaktische Ausbildung in München in der königlichen Erzgießerei und bei L. von Schwanthaler. Vom Gießer J. Glanz nach Wien berufen. Seine bekanntesten Werke sind die Reiterdenkmäler von Erzherzog Karl (1853-59) und Prinz Eugen (1860-65) auf dem Wiener Heldenplatz. 1855-58 schuf er in Aspern ein Denkmal für die 1809 in der Schlacht bei Aspern gefallenen österreichischen Soldaten (so genannter "Löwe von Aspern"). Der auch als Porträtist tätige Fernkorn war der bedeutendste österreichische Plastiker des Historismus im Monumentalformat.


Literatur: H. Aurenhammer, A. D. Fernkorn, 1959; V. Malekovic, A. D. Fernkorn - Spomenik Banu Josipu Jelaćiču, Ausstellungskatalog, Zagreb 1990.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion