TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Felten & Guilleaume Austria AG - Fernberger von Egenberg, Christoph Carl (2/25)
Felten & Guilleaume Austria AG Fendrich, Rainhard

Fendi, Peter


© Copyright

Peter Fendi, Brezelbub auf dem Glacis. Gemälde, 1828 (Historisches Museum der Stadt Wien).



Fendi, Peter, * 4. 9. 1796 Wien,  28. 8. 1842 ebenda, Porträt- und Genremaler, Aquarellist, Lithograph und Kupferstecher. Fendi war Schüler von J. M. Fischer, H. Maurer und J. B. Lampi und studierte die holländische Malerei des 17. Jahrhunderts. Ab 1818 war er Zeichner und Kupferstecher im Münz- und Antikenkabinett, ab den späten 20er Jahren beschäftigte er sich intensiv mit dem Genrebild. Fendi, einer der Hauptvertreter der Altwiener Schule, war bevorzugter Kinderporträtist und Zeichenlehrer des Hofes sowie der Wiener Aristokratie und führte die Aquarelltechnik im Wiener Biedermeier zu einem Höhepunkt. Lehrer C. Schindlers.


Literatur: H. Adolph, P. Fendi, Dissertation, Innsbruck 1951; G. Frodl, Wiener Malerei der Biedermeierzeit, 1987; W. Koschatzky, P. Fendi, 1995.


Verweise auf andere Alben:
Briefmarken-Album: Maler: 200. Geburtstag von Peter Fendi

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion