TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Erzberg, Steiermark - Esterházy, Paul II. Anton Fürst (9/25)
Erziehung und Unterricht Escherich, Theodor von

Escherich, Gustav von


Escherich, Gustav von, * 1. 6. 1849 Mantua (Italien),  28. 1. 1935 Wien, Mathematiker. 1879 Ordinarius für Mathematik an der Universität Czernowitz, dann an der Technischen Hochschule Graz, ab 1884 an der Universität Wien (Rektor 1903-04). Gründete 1890 mit E. Weyr die "Monatshefte für Mathematik und Physik", deren Redaktion er bis zu seiner Emeritierung 1920 leitete.


Werke: Beiträge zur Geometrie, Infinitesimalrechnung, Invariantentheorie, Variationsrechnung und Differentialgleichungen.

Literatur: Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion