TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Dienstnehmer - Dietrichstein, Karl Johann Fürst (15/25)
Dietmar der Anhanger Dietmayr, Berthold eigentlich Karl Josef Dietmayr

Dietmar von Aist


© Copyright

Dietmar von Aist. Miniatur aus der Manessischen Handschrift, 1300/1340 (Universitätsbibliothek Heidelberg).



Dietmar von Aist, Minnesänger im Umkreis der Herren von Aist (Oberösterreich); ein ab 1139 urkundlich bezeugter Ditmarus de Agasta ( um 1171) ist nicht identisch mit dem Dichter; D. ist ein Vertreter des frühen donauländischen Minnesangs; er gilt als Verfasser des ersten deutschen Tageliedes (Trennung der Liebenden am Morgen).


Ausgabe: H. Moser und H. Tervooren (Hg.), Des Minnesangs Frühling, 381988.

Literatur: Verfasserlexikon; R. Grimminger, Poetik des frühen Minnesangs, 1969; H. Fromm, Der deutsche Minnesang, 41972; A. Hensel, Vom frühen Minnesang zur Lyrik der Hohen Minne, 1997.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion