TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Breisach, Emil - Breu, Josef (19/25)
Brentano, Franz Brestel, Rudolf

Bresgen, Cesar


Bresgen, Cesar, * 16. 10. 1913 Florenz (Italien),  7. 4. 1988 Salzburg, Komponist. Ab 1939 in Salzburg, Professor am Mozarteum; arbeitete ähnlich wie C. Orff mit starkem pädagogischem Engagement. In seinen vorwiegend musikdramatischen Werken gestaltete er häufig historische Themen (Der Engel von Prag, 1978 bzw. 1985) und Märchen (Der Igel als Bräutigam, 1948; Der Mann im Mond, 1960). 1976 Großer Österreichischer Staatspreis.


Weitere Werke: zahlreiche musikdramatische Werke, daneben Vokalwerke, Kammermusik, konzertante Werke und theoretische Schriften.

Literatur: R. Lück, C. Bresgen, 1974; I. Schmid-Reiter, Das musikdramatische Werk C. Bresgens, Dissertation, Wien 1989.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion