TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Böhlau - Böhmisches Massiv (19/25)
Bohmann Böhm-Böhmersheim, Karl von

Böhm-Bawerk, Eugen von


© Copyright

Eugen von Böhm-Bawerk. Ausschnitt aus der 100-Schilling-Note von 1984.



Böhm-Bawerk, Eugen von, * 12. 2. 1851 Brünn (Brno, Tschechische Republik),  27. 8. 1914 Kramsach (Tirol), bedeutender Nationalökonom. Universitätsprofessor in Innsbruck und Wien, 1911-14 Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Begründete mit K. Menger von Wolfensgrün und F. Wieser die Österreichische Schule der Nationalökonomie (Grenznutzentheorie), stellte die Agiotheorie des Zinses auf. Als Finanzminister führte er die progressive Einkommensteuer ein.


Werke: Kapital und Kapitalzins, 2 Bände, 1889; Gesammelte Schriften, herausgegeben von F. X. Weiß, 2 Bände, 1926.

Literatur: S. Tomo, E. von Böhm-Bawerk, 1994; B. Schefold, E. von Böhm-Bawerk. Entdeckungen und Irrtümer in der Geschichte der Zinstheorien, 1994; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion